Stella Michels

ist in ihrer Geburtsstadt Bremen an der Weser aufgewachsen und zur Schule gegangen.

Heute lebt Stella Michels mit ihrem Mann im niedersächsischen Syke-Barrien, das im sogenannten Speckgürtel von Bremen in der Wildeshauser Geest liegt. Für norddeutsche Verhältnisse wohnt die Autorin alpin auf einem 45 Meter hohen Geestrücken, von dem der Blick ins Urstromtal der Weser und weit bis zur Silhouette von Bremen reicht.

Als Teenager wurde Stella Michels vom Segelvirus infiziert. Sie hat den Wassersport auf der Weser und auf der Nordsee von ihrem Vater gelernt. Seit den späten 80er Jahren verbringt Stella Michels die Sommerwochenenden und Urlaube auf einem Segelschiff an den Küsten Skandinaviens. Segeln gehört neben Kochen und Schreiben zu den großen Passionen der hanseatischen Autorin.

In Stella Michels Elternhaus wurde gut gegessen und dementsprechend gekocht. Während der ersten Segeltörns Richtung Schweden wuchsen der Autorin nicht nur „Seebeine“ an der Pantry, sondern sie sammelte erste Erfahrungen in diesem Metier auf See. Angeregt durch die frischen Angebote auf skandinavischen Wochenmärkten und weiteren regionalen Produkten, die „by the way“ (s. Galerie) eingehandelt wurden, entstanden die ersten Gerichte, die noch heute zu den Favoriten der Crew gehören. Im Laufe der Jahre vervollkommnete Stella Michels ihre Koch-Routinen an Land am heimischen Herd. Sehr zur Freude von geladenen Gästen, die die Kochkünste und –kreationen der Autorin sehr schätzen.

Nach einer riskanten neurologischen Operation  Ende der 90er Jahre entdeckte Stella Michels die Droge „Schreiben“ und der heimische Arbeitsplatz wurde zum Lieblingsplatz und einer Oase der Ent-Spannung. Bevor Stella Michels sich an das Schreiben von Belletristik wagte, schrieb sie Artikel unter dem Pseudonym 'Sanne Berg' zu kulinarischen Themen sowie touristisch ausgerichtete Texte über die Region zwischen Oberweser und Nordseeküste und eine Reportage über einen Eisbrecher-Schlepper im Winter 2010 auf dem Küstenkanal. (s. Aktuelles und Geschriebenes).

Während einer längeren Fahrradtour, die an einem Yachthafen an der Weser vorbeiführte, entstand die Buchidee zum Debütroman von Stella Michels, dem Segel-Koch-Krimi Hanseaten-Mord, der im Oktober 2013 im ACABUS Verlag erschienen ist. Die Fortsetzung vom Hanseaten-Mord, der Roman Keks-Mord, ist ebenfalls im ACABUS Verlag im September 2014 erschienen.